ÜBERNACHT-BRÖTCHEN

Brötchen
Rezept drucken
ÜBERNACHT-BRÖTCHEN
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Wartezeit 8 Stunden
Portionen
Stücke
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Wartezeit 8 Stunden
Portionen
Stücke
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Hefe wird im lauwarmen Wasser/ Buttermilch-Gemisch aufgelöst.
  2. Die anderen Zutaten werden in eine Rührschüssel oder eine Küchenmaschine gegeben.
  3. Die Flüssigkeit wird in eine Mulde dazugekippt und nun wird das ganze verknetet.
  4. Der Teig sollte nicht mehr am Knethaken kleben und sich von der Schüssel leicht lösen.
  5. Sollte das noch nicht der Fall sein, dann einfach etwas Mehl dazu geben und nochmals verkneten.
  6. Den Bräter (oder auch das tiefe Backblech) mit Backpapier oder einer Silikonform auslegen.
  7. Dann werden gleich große Teiglinge* von der Teig-Masse abgestochen und zu runden Brötchen geformt.
  8. Diese werden in den Bräter mit Abstand gelegt. So weiter machen, bis kein Teig mehr übrig ist.
  9. Die Roh-Brötchen mit etwas Mehl bestäuben und den Bräter abgedeckt über Nacht kalt stellen. Entweder in den Kühlschrank oder an einen anderen kalten Ort. (keine Minustemperaturen)
  10. Am nächsten Morgen kommt der Bräter mit Deckel (oder das Backblech mit einem anderen Backblech oben drauf) in den kalten Ofen.
  11. Dieser wird mit Ober- und Unterhitze und einer Temperatur von 220 Grad ca 35 Minuten gebacken. Nicht vorher öffnen! Nach der vergangen Zeit eventuell für etwas mehr Bräune den Deckel entfernen und für ein paar Minuten ohne Deckel weiter backen.
Rezept Hinweise

*Ein Teigling wiegt etwa 50 g.

Die Brötchen kommen dem Geschmack und von der Konsistenz den Ost-Schrippen sehr nahe.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*